Webflow vs. WordPress

Webflow vs. Wordpress 01

Sie haben nicht viel Ahnung vom Programmieren, möchten aber eine eigene Website haben? Nun, das ist ganz normal. Die meisten Besitzer der fabelhaften Websites sind keine Programmierer. Sie verwenden Website-Builder, um schöne Websites für sie zu erstellen. Es gibt mehrere großartige Website-Baukästen, mit denen sich schöne Websites ganz einfach erstellen lassen. Aber das Vorhandensein mehrerer praktischer Website-Baukästen führt zu einem enormen Wettbewerb zwischen ihnen.

Warum vergleichen wir?

Webflow und WordPress sind zwei der wichtigsten Website-Baukästen auf dem Markt. Beide haben mehrere Tools für Benutzer, um ihre Websites zu erstellen. Das schafft Verwirrung bei der Entscheidung, welche der beiden Plattformen besser ist. Aber eine detaillierte Analyse der Plattformen kann Ihnen die Entscheidung für die beste erleichtern.

Schrittweiser Vergleich

Hier vergleichen wir Webflow und WordPress anhand mehrerer wichtiger Aspekte, um herauszufinden, welches der beiden Systeme das beste ist.

Benutzerfreundlichkeit

Website-Baukästen sind eine einfache Lösung für diejenigen, die nicht viel über Programmierkenntnisse verfügen. Sie brauchen also eine einfache Plattform für den Anfang.

WordPress verfügt über eine große Anzahl von Plugins und Themes, die Sie einfach installieren und verwenden können, um eine schöne Webseite zu gestalten. Mit dem Block-Editor von WordPress können Sie Ihre Inhalte leicht zu Ihrer Website hinzufügen. Es gibt viele Drag-and-Drop-Seitenerstellungsprogramme, die Sie in WordPress verwenden können, um Ihre Seite zu gestalten. Und das Beste daran ist, dass die meisten dieser zusätzlichen Funktionen von WordPress kostenlos sind.

Auf der anderen Seite hat Webflow ein ziemlich übersichtliches Dashboard zum Entwerfen und Erstellen Ihrer Inhalte. Dann können Sie den visuellen Editor verwenden, um das Design und den Inhalt nach Ihren Wünschen zu bearbeiten. Der visuelle Editor von Webflow verfügt jedoch über so viele hochrangige Funktionen, dass es für Anfänger sehr schwierig ist, sie ohne gute Kenntnisse zu nutzen. Dadurch ist Webflow vor allem für Designer und Entwickler geeignet.

Was die Benutzerfreundlichkeit angeht, ist WordPress also viel einfacher zu bedienen als Webflow, und das macht WordPress zur besten Wahl für Nicht-Programmierer.

Kosten

Das Erstellen einer Website in WordPress ist kostenlos, aber Sie müssen für einen Domainnamen und das Hosting bezahlen. Normalerweise müssen Sie etwa 15 USD pro Jahr für einen Domänennamen und etwa 8 USD pro Monat für das Website-Hosting bezahlen (in der Regel jährlich). Wenn Sie jedoch mit mehreren externen WordPress-Hosting-Unternehmen zusammenarbeiten oder/und die große Anzahl kostenloser WordPress-Plugins nutzen, können Sie eine voll funktionsfähige Website mit WordPress viel günstiger erhalten.

Webflow bietet Ihnen eine begrenzte kostenlose Version an, mit der Sie Ihre Website erstellen und über eine Subdomain mit Webflow-Branding hosten können. Um eine vollwertige Website zu erhalten, müssen Sie ihre Pläne kaufen, die mit verschiedenen Vorteilen kategorisiert sind. Und, ihre Pläne sind ab fast 16 USD pro Monat und gehen bis zu mehr als 36 USD pro Monat. Als Anfänger werden Sie niemals so hohe Beträge für die Erstellung von Websites zahlen wollen.

Auf der Kostenskala ist WordPress also eine sehr günstige Option für Anfänger.

Design und Vorlagen

WordPress bietet eine Fülle von kostenlosen Vorlagen für die Gestaltung einer schönen Website. Das Beste daran ist, dass WordPress die Designelemente vom Inhalt trennt, was dazu beiträgt, dass das Design der gesamten Website einheitlich bleibt. Außerdem können Sie mit WordPress Themes verwenden, die von externen Theme-Buildern erstellt wurden.

Webflow bietet ebenfalls viele kostenlose und kostenpflichtige Vorlagen, aber in Webflow können Sie die Vorlage in einem Projekt nicht ändern, nachdem Sie eine Vorlage ausgewählt haben. Das macht den Prozess der Gestaltung einer Website in Webflow umständlich.

Daher überholt WordPress Webflow in Bezug auf Design und Vorlagen.

Elektronischer Handel

Jeder landwirtschaftliche Betrieb braucht eine reibungslose eCommerce-Plattform, um sein Geschäft online zu betreiben.

WordPress bietet das kostenlose Plugin Woo Commerce, die beliebteste eCommerce-Plattform der Welt. WooCommerce bietet viele schöne Themen, eine breite Palette von beliebten Zahlungsgateways wie PayPal, Stripe, Authorize.Net, etc. WordPress bietet auch mehrere andere großartige Plugins für eCommerce.

Webflow hat im Vergleich zu WordPress begrenzte eCommerce-Funktionen. Die Anzahl der Produkte, die Sie verkaufen können, variiert mit dem Webflow-Plan (der Standard-eCommerce-Plan beginnt bei 29 USD pro Monat für 500 Produkte). Außerdem verwendet Webflow nur Stripe als Zahlungsdienst und erhebt eine zusätzliche Gebühr von 2 % pro Transaktion mit dem Standardtarif. Webflow eignet sich nur für den Verkauf digitaler Güter wie Software, Apps, Musik und mehr. Es ist nicht für den Verkauf von Mitgliedschaften oder abonnementbasierten Produkten geeignet.

In Bezug auf den eCommerce ist WordPress also viel praktischer als Webflow.

Add-ons und Integrationen

Ein Website-Builder kann nicht alle Funktionen in sich selbst vereinen. Deshalb sind externe Tools und Integrationen erforderlich, um das Beste aus einem Website-Builder herauszuholen.

WordPress bietet mehr als 57000 kostenlose Plugins und mehrere kostenpflichtige Plugins, um eine Website ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten. Außerdem arbeitet WordPress mit den meisten beliebten Diensten und Tools von Drittanbietern zusammen, wie z. B. E-Mail-Marketing-Service, Live-Chat-Software, Helpdesk, Business-Telefondienst usw.

Integrationen von Drittanbietern mit Webflow sind sehr begrenzt. Für die meisten Integrationen müssen Sie Anleitungen befolgen. Einige Integrationen funktionieren nicht mehr, wenn Sie Ihre Website auf einen anderen Hosting-Dienst umziehen.

In Anbetracht all dieser Faktoren kann WordPress als viel nützlicher als Webflow bezeichnet werden.

Unterstützung

Jeder Dienst muss seinen Kunden gute Unterstützung bei der Lösung ihrer Probleme bieten.

WordPress bietet eine großartige Unterstützung durch die Community und fachkundige Entwickler, die jedes Problem ihrer Nutzer lösen.

Andererseits sind die Support-Dienste von Webflow hauptsächlich E-Mail-basiert und nicht auf einen Live-Chat ausgerichtet.

WordPress überholt Webflow also auch in diesem Punkt.

Wenn wir all diese wichtigen Aspekte der Website-Erstellung analysieren, können wir eindeutig feststellen, dass WordPress ein viel bequemerer Website-Ersteller ist als Webflow. Bei Seahawk Media bieten wir kompetente Dienstleistungen mit WordPress zu sehr günstigen Preisen an. Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Besuchen Sie auch unsere Blog-Seite für weitere Informationen zu verschiedenen Themen.

Verwandte Beiträge

seahawk-vs-agenturen
Vergleichen Sie
Aditi Tanwar

Seahawk vs. Agenturen

Man sagt, immer eine Nische nach unten. Aber warum? Weil Fachwissen in einer Sache Ihnen die

seahawk-vs-codierbar
Vergleichen Sie
Aditi Tanwar

Seahawk vs. Codeable

Suchen Sie nach Codeable Alternative? Dann sind Sie hier richtig! Seahawk ist weltweit präsent &

seahawk-vs-fiverr
Vergleichen Sie
Aditi Tanwar

Seahawk vs. Fiverr

Wie wäre es mit mühelosen, qualitativ hochwertigen Ergebnissen von Experten, anstatt ins Meer zu tauchen?

Ankur Choudhury 20. November 2021

Blogger vs. WordPress: Was ist am besten zum Bloggen geeignet?

Das Bloggen nimmt immer mehr Fahrt auf und erreicht eine bemerkenswerte Höhe der Popularität. Es ist

Vergleichen Sie
Ankur Choudhury 19. November 2021

Gründe, billiges Hosting für WordPress-Websites zu vermeiden

Es ist ziemlich normal, dass wir wegen unseres geringen Budgets oft vor Investitionen zurückschrecken

WordPress
Ankur Choudhury 16. November 2021

Wie leitet man die WordPress-URL mit und ohne Plugin um?

Ein gut eingeführtes Unternehmen ohne eine angemessene Website ist heute unvorstellbar. Die technische Welt ist kontinuierlich

WordPress

Erste Schritte mit Seahawk

Melden Sie sich in unserer App an, um unsere Preise einzusehen und Rabatte zu erhalten.