WordPress-Bedrohungen

WordPress-Bedrohungen

Als WordPress-Bedrohung wird jede bösartige Aktivität bezeichnet, die den digitalen Betrieb stört, unrechtmäßig auf Daten zugreift oder Informationen einer bestimmten Website zerstört.

Arten von WordPress-Bedrohungen 

1. Brute-Force-Angriffe

Bei dieser Art von Bedrohung werden Tausende von Kombinationen von Benutzernamen und Kennwörtern ausprobiert, um auf Ihre Website zuzugreifen. Sie müssen also ein starkes Passwort erstellen, damit Hacker weniger Chancen haben, Ihre Website anzugreifen.

2. SQL-Einschleusung 

Dabei handelt es sich um eine Methode, bei der Hacker einen bösartigen Befehl in eine URL einbetten, woraufhin die Datenbank reagiert und sensible Informationen über Sicherheitsbedrohungen preisgibt. Sie kann durch die Aktualisierung von WordPress, die Installation der neuesten PHP-Version und die Aktualisierung von Plugins vermieden werden.

3. Cross-Site Scripting (XSS)

Bei dieser Methode laden Angreifer Webseiten mit unsicheren JavaScript-Skripten und nutzen diese dann, um ohne das Wissen der Besucher Daten aus ihren Browsern zu stehlen.

4. Datei-Einschluss-Exploits

Dies ist einer der häufigsten Wege, auf denen Angreifer Zugang zu Ihrer Website erhalten, wenn anfälliger Code zum Laden entfernter Dateien verwendet wird.

5. Malware

Dabei handelt es sich um eine Praxis, bei der bösartige Software verwendet wird, um unbefugten Zugriff auf Ihre Website zu erhalten und den Inhalt zu stehlen. Es gibt verschiedene Malware-Infektionen in WordPress, darunter Backdoors, Pharma-Hacks, Drive-by-Downloads und bösartige Weiterleitungen. Dies kann vermieden werden, indem Sie WordPress auf eine neue Version aktualisieren und WordPress von einem früheren, nicht infizierten Backup wiederherstellen. 

Wege zum Schutz von WordPress-Websites vor verschiedenen Bedrohungen

1. Wählen Sie ein sicheres Thema 

Man sollte sich für professionelle Themes entscheiden, die mehr anpassbare Optionen bieten. Sie können sich für Premium-Themes entscheiden, die von hochqualifizierten Entwicklern kodiert und regelmäßig aktualisiert werden.

2. Besorgen Sie sich ein Sicherheits-Plugin

Ein Sicherheits-Plugin prüft und überwacht regelmäßig auf Schadsoftware und bietet verschiedene Sicherheitsaktivitäten für die Website, wie z. B. Auditing, Blacklist-Überwachung und Überwachung der Dateiintegrität.

3. Verwendung eines soliden Anmeldepassworts

Sie müssen immer Passwörter verwenden, die schwer zu knacken und zu erraten sind. Ein starkes Passwort sollte sinnvollerweise mit verschiedenen Zahlen, unsinnigen Buchstabenkombinationen und Sonderzeichen kombiniert werden.

4. Ändern Sie Ihre WP-Login-URL

Um die Anmeldeseite in Ihrem WordPress zu schützen, können Sie entweder die URL der Verwaltungsseite ändern, eine entscheidende Sicherheitsfrage hinzufügen oder die Anmeldung per E-Mail oder OTP-Text auf dem Handy authentifizieren.

5. Legen Sie das Limit für Anmeldeversuche fest und aktualisieren Sie die WordPress-Version 

Ihre WordPress-Website kann anfällig für Brute-Force-Angriffe werden, wenn die Benutzer die Anzahl der Anmeldeversuche nicht begrenzen. Sie können die Anzahl der Versuche begrenzen, indem Sie das Plugin "Log-in attempt" installieren.

Ebenso müssen Sie Ihre WordPress-Website und die Sicherheitsfunktionen regelmäßig gegen gezielte, vordefinierte Schlupflöcher aktualisieren.

6. Testen Sie Ihre WordPress-Website

Eine Cybersicherheitsbewertung kann mit Hilfe eines Teams professioneller Mitglieder durchgeführt werden, die eine andere Methodik anwenden. Sie helfen dabei, den Standort auf verschiedene Sicherheitsnotfälle und Netzschwachstellen vorzubereiten.

 Keine WordPress-Software-Website ist narrensicher, sicher und anfällig für Angriffe auf die Cybersicherheit. Daher müssen Sie diese Sicherheitspraktiken befolgen. 

Verwandte Beiträge

Komal Bothra 7. Februar 2023

Warum sind FAQs für Ihren WooCommerce-Shop unerlässlich?

Die Seite FAQ (Frequently Asked Questions - häufig gestellte Fragen) ist eine übliche Ergänzung zu Websites. Sie lautet

WordPress
Komal Bothra 7. Februar 2023

Warum ist PageRank der wichtigste Faktor für SEO?

Sie haben wahrscheinlich schon einmal von SEO gehört, aber was sind die wichtigsten Faktoren, um eine

SEO
Komal Bothra 6. Februar 2023

Was ist die Konversionsrate?

Die Konversionsrate ist der prozentuale Anteil der Besucher einer Website, die eine Aktion ausführen, um zu konvertieren.

SEO-Glossar

Erste Schritte mit Seahawk

Melden Sie sich in unserer App an, um unsere Preise einzusehen und Rabatte zu erhalten.