Wie leiten Sie Ihre GoDaddy Business E-Mail an Gmail weiter?

GoDaddy 1

Bitte heben Sie geistig die Hand, wenn Sie eine persönliche E-Mail, eine E-Mail für Ihr Unternehmen, eine Junk-E-Mail (denn haben wir nicht alle eine davon?) und zwei zufällige E-Mails für Unternehmen, die Sie gründen möchten, haben. Wir können Sie nicht sehen, aber wir sind uns ziemlich sicher, dass die meisten von Ihnen, die das hier gerade lesen, das nachvollziehen können. Denn wir von Seahawk haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihr Geschäftsleben besser zu machen. Wir sind hier, um Ihnen einen augenöffnenden kleinen Hack zu verraten, der Sie den Halleluja-Refrain singen lassen wird. Verabschieden Sie sich von all der verschwendeten Zeit, die Sie damit verbracht haben, in den Tiefen Ihres Gehirns nach mehreren Passwörtern zu suchen, denn heute zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre GoDaddy-Geschäfts-E-Mails an Gmail weiterleiten können. Wollen wir?

Einrichten von Godaddy Email für Gmail

Schritt 1: Anmelden

Der erste Schritt besteht darin, sich bei Ihrem GoDaddy-Konto anzumelden. Nachdem Sie sich angemeldet haben, gehen Sie zu "Meine Produkte".

Schritt 2: Weiterleitung Ihrer E-Mail

So erstellen Sie Ihre E-Mail-Weiterleitung:

  1. Blättern Sie auf der Seite nach unten, bis Sie die Registerkarte "Zusätzliche Produkte" sehen.
  2. Klicken Sie auf den blauen Dropdown-Pfeil und wählen Sie "E-Mail-Weiterleitung". Sofern Sie es noch nicht verwendet haben, sollten Sie je nach Anzahl Ihrer Domains mehrere kostenlose Credits sehen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Einlösen", woraufhin ein Popup-Fenster erscheint. Wenn Sie mehrere Domains haben, klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil, wählen Sie die Domain aus, die der geschäftlichen E-Mail entspricht, die Sie weiterleiten möchten, und klicken Sie auf "Guthaben einlösen".

Klicken Sie auf "Weiterleitung erstellen" und geben Sie in das erste Feld die geschäftliche E-Mail ein, die Sie erstellen möchten. Geben Sie die E-Mail-Adresse, an die Ihre geschäftlichen E-Mails weitergeleitet werden sollen, in das zweite Feld ein. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Erstellen" am unteren Rand des Pop-up-Fensters.

Schritt 3: Korrigieren Sie Ihre DNS-Einstellungen

Sie müssen eine Reihe von Aufgaben erledigen, um Ihre geschäftlichen GoDaddy-E-Mails an Google Mail weiterzuleiten. Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil auf der Registerkarte "Extras" und wählen Sie "Servereinstellungen". Es sollte eine Fehlermeldung angezeigt werden, die lautet: "Es wurden keine MX-Einträge gefunden", was bedeutet, dass Ihre E-Mail-Weiterleitung so nicht funktionieren wird. Um dies zu beheben, müssen Sie Ihre DNS-Einstellungen aufrufen und die richtigen Informationen eingeben.

dns für E-Mail-Einträge verwalten

So rufen Sie die Seite mit den DNS-Einstellungen auf:

  1. Melden Sie sich bei der von Ihnen genutzten Hosting-Plattform an.
  2. Wenn Ihre Website bei GoDaddy gehostet wird, öffnen Sie eine neue Registerkarte und gehen Sie zu Ihrem GoDaddy-Profilkonto.
  3. Klicken Sie auf "Meine Produkte".

Unter dem Abschnitt "Domains" sehen Sie Ihre Domain-Adresse. Klicken Sie auf die Schaltfläche "DNS" rechts neben Ihrem Domänennamen.

Um Ihre MX-Einträge hinzuzufügen, scrollen Sie zum Ende des Abschnitts "Einträge" und klicken Sie auf "Hinzufügen". Füllen Sie das Feld "Typ" mit der Option "MX" aus. Geben Sie in das Feld "Host" ein "@" ein. Um das Feld "Points To" auszufüllen, gehen Sie zu Ihrer anderen Registerkarte und kopieren Sie die erste Zeile unter dem Feld "Correct Settings" und fügen Sie sie in das Feld "Points To" ein. Geben Sie eine Null in das Feld "Priorität" ein und klicken Sie auf "Speichern". Sie kehren nun zum Abschnitt "Datensätze" zurück.

Wählen Sie erneut "Hinzufügen", um Ihren zweiten MX-Eintrag zu erstellen. 

Hinzufügen eines DNS-Eintrags

Wählen Sie "MX" als "Typ". Fügen Sie ein "@" in das Feld "Host" ein. Um das Feld "Points To" auszufüllen, gehen Sie zu Ihrer anderen Registerkarte und kopieren Sie die zweite Zeile unter dem Feld "Correct Settings" und fügen Sie sie in das Feld "Points To" ein. Geben Sie in das Feld "Priorität" die Zahl "10" ein und klicken Sie auf "Speichern".

Hinzufügen von mx-Datensätzen

Gehen Sie zurück zur vorherigen Registerkarte, auf der die Fehlermeldung zu den MX-Einträgen gefunden wurde, und aktualisieren Sie den Bildschirm. Sie sollten grünes Licht erhalten und die Meldung "Ihre MX-Einträge sind korrekt". Das bedeutet, dass Ihre E-Mail-Weiterleitung einsatzbereit ist! Es sind jedoch noch zwei weitere Schritte erforderlich, um Ihre geschäftliche E-Mail-Weiterleitung abzusichern.

(Um dies zu testen, können Sie eine E-Mail an Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse senden und sehen, ob sie in Ihrem Google Mail-Konto erscheint).

Schritt 4: Erstellen eines Drittanbieter-Emailer-Kontos

SMTP-Server konfigurieren

Während Sie geschäftliche E-Mails erfolgreich an Ihr Google Mail-Konto weiterleiten können, können Sie keine E-Mails von Ihrem geschäftlichen E-Mail-Konto aus versenden. Wir werden hier den Dienst SMTP2GO verwenden.

Hier sind einige weitere Alternativen für Best free email marketing services:-

Erstellen Sie ein Konto bei einem der E-Mail-Dienste. Nachdem Sie sich angemeldet haben, erhalten Sie Ihren SMTP-Benutzernamen und Ihr Passwort.

Schritt 5: Fügen Sie Ihr SMTP-Konto zu Gmail hinzu 

Gehen Sie zu Ihrem Google Mail-Konto, klicken Sie auf das Zahnradsymbol ganz rechts auf dem Bildschirm und wählen Sie "Einstellungen". 

Klicken Sie auf die Registerkarte "Konten und Import". Klicken Sie unter der Option "E-Mail senden als" auf "Weitere E-Mail-Adresse hinzufügen". 

Geben Sie in das Feld "Name" den Absendernamen ein, den Kunden sehen sollen, wenn sie auf Ihre geschäftlichen E-Mails antworten. Fügen Sie in das Feld "E-Mail-Adresse" die von Ihnen erstellte Geschäfts-E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf "Nächster Schritt".

Auf dem nächsten Bildschirm werden Sie nach Ihren SMTP-Informationen gefragt. Kopieren Sie Ihren SMTP2GO-Benutzernamen und das Passwort und fügen Sie sie ein.

Gehen Sie im Feld "SMTP-Server" zurück zu Ihrer SMTP2GO-Kontoseite und klicken Sie auf "Fertig stellen". Kopieren Sie die Angaben neben dem SMTP-Server und fügen Sie sie in das Feld "SMTP-Server" ein. Wählen Sie in der Dropdown-Liste "Port" den Wert "25" und klicken Sie dann auf "Konto hinzufügen".

Auf dem Bildschirm erscheint ein Pop-up-Fenster, das Ihnen mitteilt, dass Sie eine Bestätigungs-E-Mail in Ihrem Google Mail-Posteingang erhalten sollten. Klicken Sie auf die E-Mail und kopieren Sie den Bestätigungscode. Gehen Sie zurück zum Pop-up, fügen Sie den Code in das Bestätigungsfeld ein und klicken Sie auf "Bestätigen". Und das war's!

Um dreimal zu überprüfen, ob Sie Ihre GoDaddy-Geschäfts-E-Mails korrekt an Google Mail weitergeleitet haben, gehen Sie zu Ihrem Google Mail-Konto und kehren Sie zu Ihren Einstellungen zurück. Klicken Sie auf die Registerkarte "Konten und Import" und scrollen Sie nach unten zur Option "E-Mail senden als". Dort wird Ihr geschäftliches E-Mail-Konto aufgelistet.

Wir hoffen, dass diese Informationen für Ihr tägliches Geschäftsleben nützlich sind. Besuchen Sie Seahawk Services für alles, was mit WordPress zu tun hat.

Verwandte Beiträge

Komal Bothra 3. Februar 2023

Suchmaschinen-Marketing (SEM) 

Suchmaschinenmarketing (Search Engine Marketing, SEM) ist eine Form des Online-Marketings, bei der bezahlte Werbung eingesetzt wird.

SEO-Glossar
Komal Bothra 2. Februar 2023

Fallstudie: Mabry Technology Solutions

Mabry Tech ist ein Unternehmen, das sich auf die Beratung und Entwicklung innovativer Lösungen für Unternehmen spezialisiert hat. Mabry's

Fallstudie
Komal Bothra 2. Februar 2023

Addon-Bereich

Eine Addon-Domain ist eine sekundäre Domain, die Sie zu Ihrem Hosting-Account hinzufügen können. Addon

Hosting-Glossar

Erste Schritte mit Seahawk

Melden Sie sich in unserer App an, um unsere Preise einzusehen und Rabatte zu erhalten.