Wie man CSS @import vermeidet, um die Ladegeschwindigkeit der Seite zu verbessern

How-To-Avoid-CSS-@import-A-Quick-Overview

Ein CSS @import ist eine Möglichkeit, ein Stylesheet in ein anderes Stylesheet zu importieren. Der Hauptvorteil der Verwendung von @import besteht darin, dass Sie mehrere Stylesheets in Ihrem Projekt haben können und nur eine Datei heruntergeladen werden muss. Die Verwendung von @import hat jedoch auch einige Nachteile. Einer davon ist, dass eine weitere HTTP-Anfrage hinzukommt, was sich auf die Ladezeiten von Seiten in WordPress auswirken kann. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Unterstützung für ältere Browser verbessert werden muss. Es gibt einige Optionen, wenn Sie CSS @import vermeiden möchten. Lassen Sie uns eintauchen!

Wie kann man die Verwendung von @import vermeiden? 

1) Verwenden Sie einen Präprozessor wie Sass oder Less. Damit können Sie Ihre CSS-Dateien in Ihre Sass- oder Less-Dateien importieren. Anschließend können Sie Ihre Sass- oder Less-Dateien in eine einzige CSS-Datei kompilieren. Dies reduziert die Größe Ihrer CSS-Datei und macht sie einfacher zu pflegen.

2) Verwenden Sie ein Tool wie Grunt oder Gulp. Diese Tools ermöglichen es Ihnen, Ihre CSS-Dateien in einer einzigen Datei zusammenzufassen. Dies reduziert die Größe Ihrer CSS-Datei und macht sie einfacher zu pflegen.

Es gibt ein paar alternative Methoden zum Laden von CSS, die im Allgemeinen der Verwendung von @import vorzuziehen sind:

1. Use the <link> element. Another option is to use a link tag instead of an @import statement. This also eliminates the need for an additional HTTP request and is better supported in older browsers. However, it only allows you to have one style sheet in your project.

2. Use inline <style> tags.  One is to use an inline stylesheet, which can be added directly to your HTML document. This eliminates the need for an extra HTTP request but can make your code more difficult to manage.

3. Verwenden Sie serverseitige Techniken zum Laden von CSS-Dateien (wie PHP oder ASP).

Warum sollte man ein @import nicht verwenden?

Sie sollten sich über einige mögliche Nachteile der Verwendung von @import im Klaren sein, bevor Sie sich entscheiden, ob Sie es in Ihrem Projekt verwenden wollen oder nicht.

Zum einen müssen die @import-Anweisungen ganz oben in Ihrem CSS-Code stehen, damit sie richtig funktionieren - wenn sie an einer anderen Stelle stehen, werden sie vom Browser ignoriert. Dies kann manchmal dazu führen, dass Ihr Code schwieriger zu lesen und zu pflegen ist, da alle @import-Anweisungen am Anfang der Datei gruppiert werden müssen.

Außerdem können @ import-Anweisungen die Ladezeiten einer Seite verlängern, da jede importierte CSS-Datei vom Browser separat heruntergeladen werden muss. Manchmal mag diese zusätzliche Zeit unbedeutend sein, aber es ist etwas, das Sie im Auge behalten sollten, wenn Sie an einer Website mit einem besonders großen oder komplexen Stylesheet arbeiten.

Schlussfolgerung

Die CSS @import-Regel ist eine praktische Methode, um Stylesheets in andere Styles zu importieren, aber sie hat einige Nachteile:

  1. Nicht alle Browser unterstützen @import.
  2. @import fügt eine zusätzliche HTTP-Anfrage hinzu, die das Laden Ihrer Seite verzögern kann.
  3. @import kann Probleme mit dem Caching verursachen.

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, CSS @import zu vermeiden, sollten Sie einen CSS-Präprozessor wie Less oder Sass verwenden. Mit einem Präprozessor können Sie Ihre Stylesheets in eine Hauptdatei importieren, die dann zu einer einzigen CSS-Datei kompiliert werden kann, die mit allen Browsern kompatibel ist.

Verwandte Beiträge

Komal Bothra 7. Februar 2023

Warum sind FAQs für Ihren WooCommerce-Shop unerlässlich?

Die Seite FAQ (Frequently Asked Questions - häufig gestellte Fragen) ist eine übliche Ergänzung zu Websites. Sie lautet

WordPress
Komal Bothra 7. Februar 2023

Warum ist PageRank der wichtigste Faktor für SEO?

Sie haben wahrscheinlich schon einmal von SEO gehört, aber was sind die wichtigsten Faktoren, um eine

SEO
Komal Bothra 6. Februar 2023

Was ist die Konversionsrate?

Die Konversionsrate ist der prozentuale Anteil der Besucher einer Website, die eine Aktion ausführen, um zu konvertieren.

SEO-Glossar

Erste Schritte mit Seahawk

Melden Sie sich in unserer App an, um unsere Preise einzusehen und Rabatte zu erhalten.